Was sind Heilkräuter?

Kräuter mit heilender Kraft

Nutzpflanzen, die zu Heilzwecken oder als Arzneipflanzen zur Linderung von Krankheiten innerlich oder äußerlich verwendet werden, kann man als Heilpflanzen bezeichnen. Heilpflanzen finden als Rohstoffe für Phytopharmaka in unterschiedlichen Formen, aber auch für Teezubereitungen, Badezusätze und Kosmetika Verwendung. Insbesondere bei krautigen Heilpflanzen ist auch die Bezeichnung Heilkraut üblich.

Die Bezeichnung „Heilpflanze“ ist daher eher als ein funktioneller Begriff zu verstehen, der rein nach dem Zweck verwendet wird, unabhängig von der botanischen Zugehörigkeit oder der Form des Wuchses. Jede Pflanze, für die der pharmazeutischen Biologie eine entsprechende Anwendung als Medikament bekannt ist, kann als Heilpflanze bezeichnet werden. Das heißt, eine kultivierte Pflanze oder ein Wildkraut kann auch eine Heilpflanze sein. Gelegentlich werden auch Pilze, Flechten und Algen zu den Heilpflanzen gezählt.

Bereits in früheren Zeiten verfügten Heilkräuter über einen sehr guten Ruf. Das findet sich in jahrtausendealten mündlichen Überlieferungen als auch in schriftlichen Aufzeichnungen über Naturheilkunde. Von jeher erfuhren und erlernten die Menschen die Wirkungsweisen von verschiedensten Pflanzen im Einsatz gegen Krankheiten und nutzten sie zur Anwendung und Heilung. Jede Epoche brachte berühmte Heilkundige, die das Wissen um die Heilpflanzen erkannten, erforschten, erweiterten und sich um die Naturmedizin verdient gemacht haben.

Bereits in der Bibel, im antiken Griechenland und bei den alten Ägyptern findet man Hinweise, dass Heilpflanzen und Heilkräuter verwendet wurden. Wir kennen alle Hippokrates als Kenner der Heilkunde. Im frühen Mittelalter ist Hildegard von Bingen zu nennen, die in verschiedenen Schriften die Ursache und Heilung von Krankheiten mit Heilpflanzen beschrieb. Paracelsus und Sebastian Kneipp sind weitere bekannte Namen in der Heilpflanzenkunde. Und wer hat nicht schon mal von den ‚Schwedenkräutern‘ von Maria Treben gehört.

Heilpflanzen, das Wissen um diese wertvollen Heilmittel, das Schätzen der Natur und was sie uns alles anbietet, sind eine Bereicherung. Eine kleine Hausapotheke in Form von Tees, Tinkturen, Salben an der Hand zu haben ist gerade heutzutage umso wichtiger.  Ob es im Bauch zwickt, ob man sich beim Sport verletzt oder beim Kochen in den Finger geschnitten hat, wenn nachts das Kopfkarussell nicht aufhören möchte – Heilkräuter können aus verschiedenen Gründen helfen. Um sie aber sicher einzusetzen, ist es unabdingbar mehr über die Inhaltsstoffe zu wissen.

Hier findest Du unsere gesamten Bildungsangebote

Du hast Fragen an uns und unser Team?

Du kannst jederzeit Deine Fragen telefonisch oder per E-Mail an uns richten.